Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga Süd (15. Juni)
  16.06.2019 •     Tischtennis

Unterhalb der 2. Bundesliga gibt es die 3 Regionalligen Südwest, Mitte und Südost. In den letzten Jahren war es so, dass nicht alle 3 Meister dieser Ligen aufsteigen wollten, sodass 1 oder 2 Mannschaften direkt aufsteigen konnten. In dieser Runde war es so dass alle 3 Meister aufsteigen wollten, aber aufgrund der Tatsche dass es nur 2 freie Plätze in der 2. Bundesliga vorhanden sind musste eine Relegation die Entscheidung bringen.

Die letzte Relegation fand vor 9 Jahren bei uns in Ludwigsburg statt. Wir wollten auch diesmal ausrichten, aber aus Termingründen ging es nicht. So musste unsere 1. Mannschaft mit Jürgen Klett und Harry Heiner den langen Weg zum Meister der Regionalliga Mitte TTC Wiehl antreten. Die Meistermannschaft der Regionalliga Südost der TTC Halle hat es sogar noch ein paar Kilometer weiter.

Im ersten Spiel ging es gegen den TTC Wiehl. Dies ist eine neugegründete Rollstuhltischtennisabteilung, die der Tischtennistrainer Charly Weber mit einem dort ansässigen Spieler gegründet hat. Charly Weber ist nicht zu schlagen und gehört von seiner Stärke eher in die 1. Bundesliga. Sein Mitspieler war Daniel Pauger aus Österreich gegen den unsere beiden Spieler knapp verloren. Auch das Doppel ging verloren sodass am Ende ein 0 : 5 stand. Bei Wiehl spielen auch noch 2 Niederländer und 1 Schweizer also fast schon eine europäische Mannschaft.

Für die 2. Partie standen die Chancen besser. Das Doppel wurde mit 3 : 1 gewonnen. Im  Einzel gegen Marco Pratsch unterlag Harry gewinnen während auch Christan Grübner gegen Jürgen gewann;  beide Spiele gingen aber in den 5. Satz und waren sehr knapp.

Somit stand es vor den beiden abschließenden Einzeln 1 : 2.

Gegen Christian Grübner konnte Harry dann gewinnen und das entscheidende Spiel von Jürgen gegen Marco Pratsch war wiederum sehr eng. In Satz 5 konnte er einen Matchball leider nicht verwerten und in der Verlängerung hatte Marco das bessere Ende und so unterlagen wir 2 : 3 und es war nichts mit dem Aufstieg.

Schade … aber nun gilt es in der nächsten Runde wieder anzugreifen um dann vielleicht direkt aufzusteigen.

erstellt von Rainer Bauer


Termine

VfR Mitgliedschaft

Spendenkonto vom VfR Ludwigsburg

Kreissparkasse Ludwigsburg        

BLZ: 604 500 50                              

IBAN: DE23 6045 0050 0000 0475 51

BIC:    SOLADES1LBG