35. Offene Württembergischen Rollstuhlbasketball-Meisterschaft am Samstag, 24. September 2016 in Ludwigsburg
  13.10.2016 •     Basketball

Der VfR Ludwigsburg feiert 2016 sein 50-Jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass trugen die Ludwigsburger am Samstag, 24. September 2016 die 35. Offene Württembergische Rollstuhlbasketball-Meisterschaft bei herrlichem Spätsommerwetter aus.

Die warmen Sonnenstrahlen luden zum Verweilen auf der Terrasse vor der Sporthalle der Fröbelschule in Ludwigsburg ein. Die teilweise weit angereisten Spieler sowie Freunde und Gäste wurden mit leckerem Kuchen, frisch gebratenen Würsten und Steaks sowie gut belegten Brötchen und schmackhaften Beilagen verwöhnt. Außerdem wurde Kaffee sowie alkoholfreie Getränke ausgegeben. Da war für jeden etwas dabei.


Es traten insgesamt 6 Mannschaften aus Württemberg an. In der Vorrunde spielten die Mannschaften in 2 Gruppen, also immer zwei parallel ablaufende Spiele auf den kleinen Basketball-Feldern.

 

Gruppe I:

TSV Ellwangen                        -> Oberliga Süd

SG Heilbronn-Ludwigsburg    -> Landesliga

SKV Ravensburg                     -> Landesliga

 

Gruppe II:

FA Göppingen                         -> Landesliga

RSKV Tübingen                       -> Oberliga und Regionalliga Süd

Sabres Ulm                             -> Oberliga und 2. Bundesliga Süd

 

 

Anpfiff durch die Schiedsrichter war um 09:30 Uhr. Auf dem Feld 1 spielte der Gastgeber VfR Ludwigsburg als Spielgemeinschaft mit dem RSV Heilbronn gegen die Mannschaft des TSV Ellwangen und auf Feld 2 FA Göppingen gegen den RSKV Tübingen.

 

Nach 2 x 15 Minuten standen die ersten Spielergebnisse fest:

TSV Ellwangen                          :      SG Heilbronn-Ludwigsburg          44 : 23

FA Göppingen                           :      RSKV Tübingen                             20 : 49

 

Nach den ersten Spielpaarungen begrüßte Ottmar Spohn die anwesenden Spieler, Helfer, Freunde und Gäste und wünschte allen einen schönen erlebnisreichen Tag.

 

Es folgten zwei weitere parallele Spiele (2 x 15 Minuten), um die jeweiligen Halbfinalisten zu ermitteln:

 

SG Heilbronn - Ludwigsburg     :      SKV Ravensburg                          29 : 40

RSKV Tübingen                          :      Sabres Ulm                                  59 : 21

 

SKV Ravensburg                        :      TSV Ellwangen                             36 : 37

Sabres Ulm                               :       FA Göppingen                              44 : 17

 

Im Halbfinale spielten jeweils die erstplatzierten gegen die zweitplatzierten der Gruppen, wieder parallel auf dem kleinen Feld:

 

TSV Ellwangen                           :      Sabres Ulm                                   21 : 52

SKV Ravensburg                        :      RSKV Tübingen                             32 : 76

 

In der Mittagspause bauten fleißige Helfer die Halle um, denn die Platzierungsspiele um die Plätze 5, 3 und 1 wurden auf dem großen Basketballfeld nach IWBF-Regeln ausgetragen:

 

Spiel um Platz 5:

SG Heilbronn-Ludwigsburg       :       FA Göppingen                             25 : 28

 

Spiel um Platz 3:

SKV Ravensburg                        :      TSV Ellwangen                             24 : 25

 

Spiel um den 1. Platz:

RSKV Tübingen                          :      Sabres Ulm                                  49 : 22

 

Gegen 17:30 Uhr standen alle Platzierungen fest. Bevor die Ergebnisse genannt wurden, bedankte sich Ottmar Spohn im Namen des Jubilar VfR Ludwigsburg bei allen Helfern, ohne die so ein Ereignis nie stattfinden könnte, bei den Schiedsrichtern, die ihren Job gut machten und bei allen Spielern, die bei einer Meisterschaft auch sehr wichtig sind und bei allen, die jetzt nicht genannt wurden.

Heinz Rieker vom WBRS richtete ein Grußwort zum 50 jährigen Vereinsjubiläum an die Anwesenden und bedankte sich beim Ausrichter für die erfolgreiche Austragung der 35. Offenen Württembergischen Meisterschaften.

 

Der älteste Spieler an diesem Tag, Rudi Menke aus Göppingen, erhielt ein kleines extra Präsent als Anerkennung.

 

Nun zu den Preisen und Platzierungen:

Platz 6:     SG Heilbronn-Ludwigsburg mit dem Gastgeber und Jubilar
                 VfR Ludwigsburg

Platz 5:     FA Göppingen

Platz 4:     SKV Ravensburg

Auf dem Treppchen stehen:

Platz 3:    TSV Ellwangen

Platz 2:     Sabres Ulm

Platz 1:     RSKV Tübingen

 

Alle Vereine erhielten einen Pokal gemäß den Platzierungen und die Sieger der Plätze 3 bis 1 noch zusätzlich ein kleines Präsent dazu.

 

Jeder Spieler erhielt noch ein Handtuch mit Aufdruck „35. WBRS – Basketball-Turnier 2016“ und „50 Jahre VfR Ludwigsburg-Karlshöhe“ zur Erinnerung an diesen schönen Tag.

erstellt von Melanie Härle

Termine

VfR Mitgliedschaft

Spendenkonto vom VfR Ludwigsburg

Kreissparkasse Ludwigsburg        

BLZ: 604 500 50                              

IBAN: DE23 6045 0050 0000 0475 51

BIC:    SOLADES1LBG